DG7FBS an der Relaisfunkstelle DB0HK 2m
 
CB,
Funk, Amateurfunk, AFU, PMR, LPD, Freenet, Nachrichten, News, Neuigkeiten, Aktuell, Beitrag, Beiträge, Heute, Information, Funktechnik, Funker, Funkgerät, Digitalfunk, BOS, Osthessen, Hessen, Deutschland, Regional

AktuellThemenRundspruchMediathekAmateurfunkCB-FunkSDRArchivImpressum
▼ Termine ▼
 
▼ Aktuelles ▼


.
.

▼ Tipps

WebSDR

Wasserkuppe

Zuhören für Alle!



Deutschlands
höchstes WebSDR auf der 950 Meter hohen Wasserkuppe mit

5 Bändern
inklusive
CB-Funk
.
▼ Zum Thema




Informationen über das Amateurfunkrelais finden Sie auf der Internetseite der TRG.




www.trg-radio.de


▼ Warum DB0HK abgeschaltet ist ▼

Warum DB0HK abgeschaltet war

22.11.2020

 

Zu mächtig viel Zündstoff kam es in den letzten Tagen auf den hessischen Amateurfunkfrequenzen.

Die Amateurfunkrelais auf dem Hoherodskopf sind daher teilweise abgeschaltet.

 

Liegt es an der fort anhaltenden Epidemie oder fehlte hier schon länger der Sinn für das Miteinander?

 

Auf dem Amateurfunkrelais Hoherodskopf DB0HK (70cm, 2m FM / C4FM) im hessischen Vogelsberg kochte bis vor wenigen Tagen die Stimmung hoch. Grund dafür waren Schuldzuweisungen verschiedenster Charaktere, die vermuteten, dass ein Anderer sie stören würde.

 

Die Netiquette des Amateurfunk wurde leider nicht mehr eingehalten

 

Über das Relais wurden persönliche Streitigkeiten ausgetragen, und Fakestörungen in Auftrag gegeben, um unschuldige Nutzer anzuprangern. Aufgrund dessen wandte sich der Betreiber des Funkrelais, Michael Beckers DG7FBS, an die Beteiligten.

Seine Bitte: Keine Beschuldigungen mehr über das Relais und Anstand wahren.

 

Beleidigungen und Bedrohungen

 

Doch mit dieser Antwort, hatte er nicht gerechnet: „Ich wurde beschimpft und es kam keinerlei Einsicht. Man drohte mir sogar mit körperlicher Gewalt.“ Zuviel für Beckers, der den Frieden im Amateurfunk in Gefahr sieht und sein Relais, welches er der Gemeinschaft zur Verfügung stellt, lieber abschaltet, als dass der Kessel überkocht.

 

„Eine Person hat von mir ein kurzes befristetes Relaisverbot erhalten“, so DG7FBS. Er wollte die Relais ursprünglich in Betrieb lassen, aber der eine Funkamateur hielt sich nicht an die Regeln und provozierte tagelang mit Kommentaren und aufwiegelnden Gespräche gegen den Betreiber über die Relaisfunkstelle.

 

Im Hintergrund wurde auch über andere Medien von weiteren Funkamateuren gegen den Betreiber gehetzt, deren Empfänger sich dann auf unterschiedlichsten Frequenzen und Relaisfunkstellen darüber echauffierten.

 

Dankbarkeit und Ham Spirit


„Wo bleibt da die Dankbarkeit für meine Arbeit und Technik?“, fragt sich Beckers. Seine Arbeit, wird mit Füßen getreten und der „Ham Spirit“ bleibt auf der Strecke. Das Amateurfunkrelais auf dem Hoherodskopf ist nur eines von mehreren Relais, die er den Funkamateuren zur Verfügung stellt.

 

Doch wie geht es jetzt weiter? „Das Relais wird bald wieder an sein. Vielleicht können die Funkkollegen mal an den einen Nutzer appellieren, dass er sein Verbot einhält und andere dadurch nicht beeinträchtigt werden“, so Beckers abschließend.

 

Update 25.11.2020: Die Relais sind wieder ON AIR.

.

▼ Bilder zum Thema▼

DG7FBS an der Relaisfunkstelle DB0HK 2m
DG7FBS an der Relaisfunkstelle DB0HK 2m
Die Relaisfunkstelle DB0HK befindet sich auf dem Fernmeldeturm der DFMG auf dem 764 Meter hohen Hoherodskopf im hessischen Mittelgebirge Vogelsberg.
Die Relaisfunkstelle DB0HK befindet sich auf dem Fernmeldeturm der DFMG auf dem 764 Meter hohen Hoherodskopf im hessischen Mittelgebirge Vogelsberg.