CB, Funk, Amateurfunk, AFU, PMR, LPD, Freenet, Nachrichten, News, Neuigkeiten, Aktuell, Beitrag, Beiträge, Heute, Information, Funktechnik, Funker, Funkgerät, Digitalfunk, BOS, Osthessen, Hessen, Deutschland, Regional
Aktuell
Nächste Termine 01.04.2015 Trauergottesdienst für DJ3TM, 04.04.2015 CB-Anfunken, Rundspruch Waku & UKW Frühjahrscontest












_________________



Ein Tag auf der
Wasserkuppe
mit der
 Conteststation
DA0FF



_________________



Funkwetter




_________________




_________________

Videobericht vom Amateurfunkflohmarkt
Gießen 2015



_________________



Webcam
CB/Freenet Repeater
Wasserkuppe

http://www.papillon.de/files/cam/radom_west_links/current_links_xga.jpg?id=YrEFpSwhKDP



_________________



Osthessenfunk
auf Facebook




Lassen Sie aktuelle
Meldungen
automatisch zu
Ihnen kommen!


_________________







_________________




Besuchen Sie das
Radom auf der
Wasserkuppe

Aussichtspunkt
Landmarke
Kulturdenkmal
Konzerte
Hochzeiten


_________________




Rettmobil - 15. Europäische Leitmesse in Fulda


_________________




















































































































































































































































































































































































































































































































































































































































_________________

Besuche seit
dem 17.10.2014

Homepage Counter kostenlos
SWL
31.03.2015 Radio Emergency aus der Eifel

Ab dem 1. April startet das "Emergency Radio" täglich um 19 Uhr auf 7310 kHz mit
DX-Meldungen. Gesendet wird aus der Eifel. Der Sender Kall-Krekel gibt John, PA0ETE zwei
mal täglich die Möglichkeit mit einem Kilowatt die Kurzwelle zu erobern.
Nachrichten werden auf Englich und Holländisch gesprochen. Die abendlichen Sendungen
werden am nächsten Tag um 10 Uhr MESZ auf 6005 kHz wiederholt ausgesendet.
Webcam
30.03.2015 Neue Live-Webcam am RADOM Wasserkuppe


Die neue Webcam, direkt unterhalb des lizenzfreien Relais
11m / 2m (CB-Funk / Freenet - Sprechfunknetzwerk Osthessen)
am Radom, auf dem Gipfel der Wasserkuppe, sendet Livebilder
und schwenkt vom Süd- zum Westhang.




Kurzwelle
30.03.2015 PLC Power Line Adapter (D-Lan) stören Kurzwelle

Powerline-Adapter-Set von Devolo
Hersteller von Powerline-Adaptern behaupten, dass die aktuelle Technik keine Störungen
verursacht. teltarif.de hat dies untersucht.

Im Test konnte festgestellt werden, wie sich der Powerline-Einsatz auf den Empfang von Rundfunksendungen auf der Kurzwelle auswirkt.


SWL
30.03.2015 Wettersonde über Osthessen

Gestern Abend, kurz vor Mitternacht, also mit dem Sturm über Osthessen,
ist eine Wettersonde an uns vorbei geflogen.

Leider wird so eine Aktion nicht vorher angekündigt, somit flog sie
still und leise durch den Sturm und das Gewitter hindurch.

Gestartet wurde sie in der Nähe von Gevelsberg NRW.
Die Spur verlor sich um kurz nach Mitternacht einige Kilometer vor Meiningen.
Die Sonde sendete auf 405,30 MHz.
(Bildquelle: www.cbaprs.de)
Amateurfunk
30.03.2015 Portrait über DL3WA

Eberhart Ehret in seinem Funkraum in Dienheim. <br />
Die Rhein Main Presse schreibt heute in ihrer Ausgabe über den Amateurfunk und interviewte
dazu DL3WA, Eberhardt Ehret aus Dienheim.

„Wenn man sich mit einem Sonder-DOK anmeldet, geht der Punk ab“, erzählt Eberhard Ehret und grinst. Dann kramt der Hobby-Funker in einem Stapel Karten. Die Absender stammen aus Burkina Faso, Israel oder aus der Antarktis. „Hier ist was Historisches“, sagt der Dienheimer. Sewastopol, Krim, Ukraine ist auf der Karte zu lesen. „Heute würde da Russland stehen.“


Amateurfunk
29.03.2015 Lizenzlehrgang vom DARV OV F 26 Dillkreis

Die neuen Lehrgänge zur Vorbereitung auf die Prüfung zum Amateurfunkzeugnis der Klassen E
und A beginnen mit einem Informationsabend mit Gelegenheit zur Anmeldung am 28. August
2015 um 20.00 Uhr. Der Unterricht startet am 5. September 2015.
Die Lehrgänge finden montags ab 19.00 Uhr in den Clubräumen des Ortsverbands Wetzlar im
Rosengärtchen statt. In den ersten Wochen ist ein nachträglicher Einstieg möglich.
Amateurfunk
29.03.2015 Sat-Portabel-Station

 






 DO2SYD, Holger zeigt seine Portabelstation für Satellitenfunk.

 Es kam eine Verbindung via S0-50 mit HB9STW zustande.
Amateurfunk
28.03.2015 Jahreshauptversammlung OV F 31 WetterauWappen Wetteraukreis

Seit 50 Jahren wird in Nidderau gefunkt; der Ortsverband des Deutschen Amateur Radio Clubs (DARC)
feiert Jubiläum.
Auf der Jahreshauptversammlung begrüßte Michael Moog (Rufzeichen DL3FCG) im Kolleg der
Willi-Salzmann-Halle mehr als 20 Amateurfunker. In seiner Begrüßungsansprache verwies Moog mit
einigem Stolz auf die Tatsache, dass der Ortsverband Nidderau, der vor der Stadtgründung Ortsverband
Windecken hieß, dieses Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiern darf.

SWL
27.03.2015 Kigali - die erste und letzte Relaisstation der DW

Relaisstation Kigali
Die DW schaltet ihre letzte selbst betriebene Relaisstation in Ruanda ab.
50 Jahre lang wurden die Radioprogramme von den Hügeln Kigalis per Kurzwelle
nach Afrika und Europa gesendet.

Der Sendebetrieb lief fast voll automatisch, die Ingenieure waren hauptsächlich mit der
Wartung der komplexen Anlage beschäftigt. Bei ihrer Eröffnung 1965 lag die Relaisstation
etwa 15 Kilometer vom Stadtkern entfernt.

Inzwischen ist Kigali so gewachsen, dass die Relaisstation an den Stadtrand gerückt ist.
Das macht das Gelände zu einem begehrten Stück Land.
 
CB-Funk
27.03.2015 BNetzA bietet Berechnungsprogramm an

Die Bundesnetzagentur bietet seit dem 24.03.2015 ein Programm auf ihrer Internetseite an,
dass CB-Funkern ermöglichen soll, ihre Strahlungsleistung zu berechnen.
Der Wattwächter, so heisst das Programm, nimmt im Auswahlfeld der Antennen die Gewinnangaben der Hersteller und ist somit sehr ungenau und total übertrieben.

Glaubt man den Gewinnangaben der Hersteller und berechnet seine CB-Funk Anlage
bei einer PEP-Leistung von 4 Watt und einer A 99 Vertikalantenne (lt. Wattwächter: 9,9dBi),
käme man auf eine EIRP Strahlungsleistung von über 39 Watt.

Das Programm wurde von der BNetzA zur Verfügung gestellt, weil diese der Meinung ist, das manche CB-Funker ihre
Strahlungsleistung nicht selbst berechnen können.
Amateurfunk
25.03.2015 Onlinekurs OV D 22 "Soziale Medien"


 Der OV D 22 "Soziale Medien" ist ein überregionaler Ortsverband,
 der die Funker über Internet anspricht.

 Hier wird gerade ein Lizenzkurs für die Klasse E vorbereitet, der wohl auch über
 Youtube verfolgt werden kann. Das erste Video wurde Gestern hochgeladen.






.
Amateurfunk
25.03.2015 Funkamateure erfolgreich ausgebildet

Bereits seit einigen Jahren veranstaltet der Ortsverband G14 Herzogenrath des Deutschen
Amateur-Radio-Clubs in Zusammenarbeit mit der VHS Nordkreis Aachen erfolgreich Kurse
zum Erwerb der Einsteigerlizenz für den Amateurfunk. Zur Prüfung hatten sich bei der
Bundesnetzagentur in Köln sechs Teilnehmer angemeldet.

Rundfunk
25.03.2015 Der Riese von Leipzig

Funkturm am Messegrund
So ungefähr wird das neue Stadtbild von Leipzig im Messegrund aussehen.
Eine Fotomontage zeigt den neuen 191 Meter hohen Funkturm,
dessen Bau diese Woche gestartet ist.

Die Deutsche Funkturm GmbH baut neben der Kreuzung
Richard-Lehmann-Straße/Zwickauer Straße einen 191 Meter hohen
Sendemast zur Verbreitung von DVB-T-Fernsehsignalen.

Bisher nutzte die Funkturm GmbH den Stadtwerke-Schornstein an der
Arno-Nitzsche-Straße. „Das Bauwerk ist etwas in die Jahre gekommen“,
sagte Jochem Lunebach, Leiter des Stadtplanungsamtes. Der Schornstein
sei zwar noch sicher, reiche dem Betreiber aber nicht mehr aus.

Technik
25.03.2015 Wie funktioniert die Funkuhr?Der Zeitzeichensender DCF77 in Mainflingen überträgt die Atomuhrzeit für die Funkuhren

In Mainhausen bei Frankfurt steht der Langwellensender DCF77,
der im Sekundentakt Zeitzeichen sendet. Diese Signale können in einem
Umkreis von rund 2000 Kilometern von Funkuhren empfangen werden.
In Deutschland vermitteln die Funksignale von DCF77 die offizielle,
also amtliche Zeit. Nicht nur bei Umstellungen von Normal- zu Sommerzeit
oder umgekehrt justiert der Sender die angezeigte Zeit, sondern permanent.
Die Zahl 77 steht für die Trägerfrequenz des Zeitzeichensenders. Er funkt auf
exakt 77,5 Kilohertz. In Großbritannien, Frankreich, Russland und der
Schweiz gibt es weitere Zeitsender, die allesamt auf unterschiedlichen
Frequenzen senden.
Amateurfunk
24.03.2015 Portrait eines Funkamateurs

Von klein auf ist Andreas von Bechtoltsheim ein Frickler.

Baut mit sechs den Kassettenrekorder des Vaters auseinander (und wieder zusammen),
beschäftigt sich mit Amateurfunk und digitaler Elektronik und entwickelt mit 16 seinen
eigenen Mikroprozessor.
Tag und Nacht verbringt er damit, die Hard- und Software dafür auszutüfteln.
Er studierte an der technischen Universität München, und ging dann in die USA.
Dort war er Gründer von SUN MICROSYSTEMS und lebt heute milliardenschwer im
Silicon Valley.
Freenet
24.03.2015 Neue offizielle Verfügung

Die Bundesnetzagentur hat nun in ihrem aktuellen Amtsblatt die Freenetfunkanwendung
(Kurzstreckenfunk) mit der Verfügung 9/2015 bis zum Jahre 2025 offiziell verlängert.

Bereits am 5. März informierte ich Euch auf
Osthessenfunk und im Rundspruch März
durch eine Pressemitteilung von der Bundesnetzagentur Bonn (siehe unten)
über die Verlängerung der Frequenzzuteilung, da einige Funker schon Angst hatten,
diese Sparte zu verlieren.

Auf der Internetseite der BNetzA kann das Dokument leider noch nicht angesehen werden. Der Funkhändler Benson hat das
neue Amtsblatt zur Einsicht bereitgestellt.
SWL
23.03.2015 Aufzeichnung Radio DARC

Wer die erste Sendung vom Radio DARC Gestern verpasst hat, kann sie hier nochmal hören.



Quelle: http://13dl31.kdggateway.de/Sound/Radio-DARC.mp3
CB-Funk
22.03.2015 Frequency - der CB-Funk FM-Contest

Heute Nacht um 00:30 Uhr fand auf CB-Funk Kanal 33 FM die Zusammenkunft aller FM-Contest-Teilnehmer statt.
Von mehreren Kopfstationen aus, wurden um die 100 Teilnehmer in und um Deutschland gerufen.
Ich habe mir die Mühe gemacht, die Aufrufe aufzuzeichnen. Leider hat die Aufnahmequalität durch ein
angeschlossenes Elektroheizgerät gelitten. Ich hoffe, ihr könnt es trotzdem verstehen.

Teil 1:  (10:06 min) Zum Download: www.osthessenfunk.de/Audio/FrequencyTeil1.mp3
Start bis Kopfstation 29

Teil 2:  (10:00 min) Zum Download: www.osthessenfunk.de/Audio/FrequencyTeil2.mp3
Kopfstation 29 bis 42

Teil 3:  (09:34 min) Zum Download: www.osthessenfunk.de/Audio/FrequencyTeil3.mp3
Kopfstation 42 bis Ende

Teil 4:  (04:29 min) Zum Download: www.osthessenfunk.de/Audio/FrequencyTeil4.mp3
Diskussion mit der Ortsrunde
SWL
21.03.2015 SoFi auf der Mittelwelle - Ein SWL Bericht

Die Sonnenfinsternis am 20. März 2015 machte sich auch in Deutschland, wo es sich nur um
eine (allerdings verhältnismäßig tiefe) partielle Finsternis handelte, auf dem Mittelwellenband
bemerkbar.

Die tagsüber in Südbrandenburg sonst nicht zu empfangenden Sender in Schleswig-Holstein
auf 1269 kHz, im Saarland auf 1422 kHz und in Luxemburg auf 1440 kHz erschienen dort mit
starken Signalen bereits ab etwa 10.20 Uhr, damit schon deutlich vor dem Punkt, an dem die
Sonnenfinsternis durch fahl werdendes Tageslicht und einen insbesondere in Richtung
Nordwesten bleiernen Himmel unmittelbar zu bemerken war.

Um den Höhepunkt der Finsternis traten auch die in Bayern noch verbliebenen Sender des American Forces Network in Erscheinung.
Mit identischem Programm zu hören waren sowohl auf 1107 kHz der Sender Vilseck als auch auf 1485 kHz ein Signalgemisch von
mindestens zwei Kleinsendern (jeweils nur 300 Watt), das durch die Überlagerung der nicht synchronisierten, in ihrer Frequenz um
einige Hertz gegeneinander versetzten Träger rapid schwankte.
SWL
20.03.2015 Küstenfunkstelle DP07 sendet aus der Eifel

Die Küstenfunkstelle DP07 sendet wieder auf der Kurzwelle.
Am 21. und 22.3. 2015 wird es einen Probebetrieb auf den Frequenzen
6005, 7310 und 9560 kHz geben. 

Vom Funkhaus Euskirchen - einem Standort von ca. 600 m Höhe plus einem 30 m hohen Turm
für die Antennenanlage gibt es ideale Reichweiten auch für UKW. Seit 2007 arbeitet das
Funkhaus Euskirchen professionell und kommerziell mit lokalen Moderatoren im
Regionalbereich (UKW) sowie auf den Frequenzen 7310 und 6005 kHz weltweit auf Kurzwelle.
Astronomie und Funk
20.03.2015 Partielle Sonnenfinsternis in Deutschland

Heute ist es soweit. Ab 9:30 Uhr wird die Sonne teilweise durch den Mond verdeckt.
Einige von Euch werden dies beobachten. Denkt aber bitte dran, nicht ohne Hilfsmittel in
die Sonne zu schauen. Erst recht nicht mit Kameras durch den Sucher. Wenn, dann nur mit
Sonnenschutzfolie oder Filtern stärker als NB 5 und nur über den Live View Monitor.

Andere von uns nutzen dieses Spektakel, um herauszufinden, was in dieser Zeit, in der
verminderte UV-Strahlung auf die Tagesschicht trifft, mit den Funkwellen passiert.
Normalerweise kennen wir Funker das Phänomen ohne UV-Strahlung nur Nachts.
Da gibt es aber keine D-Schicht.

Der DARC schreibt:

Nach Sonnenaufgang wird sich die D-Schicht sofort aufbauen, das dauert max. eine halbe Stunde und wenn die Sonnenfinsternis
gegen 9.45 Uhr beginnt, wird die D-Schicht langsam wieder schwächer. Das hat zur Folge, dass die entfernten Stationen auf den
unteren Kurzwellenbändern 160, 80 und 40 m aber auch der Mittelwelle nicht mehr gedämpft werden und von der viel höher liegenden
E-Schicht reflektiert werden können. Für Funkamateure ergeben sich vornehmlich zwei Experimentierfelder
.
AmateurfunkAntennen über dem OV-Gelände
20.03.2015 Jahreshauptversammlung beim OV F 07 Gießen

Anläßlich der diesjährigen Hauptversammlung des Gießener DARC Ortsverbandes F07 ließ der
Vorsitzende Prof. Dr. Volker Klingmüller das vergangene Jahr Revue passieren.

Er konnte von den vielfältigsten Aktivitäten rund um den Amateurfunk berichten; so auch vom
gemeinsamen „Field-Day“ auf dem Wirberg mit dem OV 19 aus Wetzlar, wo außerhalb der heimigen
Funkbude oder der Clubstation Kontakt mit aller Welt aufgenommen wurde.

Die geheime Wahl unter Wahlleiter Manfred Baier verlief zügig und in angenehmer Atmosphäre und so war es nicht verwunderlich, daß der bisherige Vorsitzende einstimmig wiedergewählt wurde.
Mobilfunk
19.03.2015 Hoteldirektor verbietet Handys - Weil er sonst nicht schlafen kann


Die Frage, ob Elektrosmog gesundheitsschädlich ist, ist umstritten.
Nicht wenige Menschen jedoch sind von der Schädlichkeit von Strahlen, die etwa von
Handyfunkmasten und W-LAN-Verbindungen ausgehen, überzeugt. Sie fühlen sich krank.

Einer von denen, die berichten, dies am eigenen Leib verspürt zu haben, ist der Hotelier
Karl Schmid (62). Und nachdem er für sich dahintergekommen war, was die Ursache seines
Leidens war, führte er in seinem Hotel an der Bad Bellinger Von-Andlaw-Straße
ein Handyverbot ein.
Fernsehen
18.03.2015 Fernsehen wird 80 Jahre alt

Der Fernsehsender „Paul Nipkow“ ist weit weniger bekannt als ARD und ZDF, RTL und Sat. 1.
Dabei ist er der Urahn der großen öffentlich-rechtlichen und privaten TV-Programme.
„Paul Nipkow“ hieß das erste regelmäßige Fernsehprogramm der Welt. Am 22. März 1935
startete es in Berlin. Mit dem heutigen Fernsehen hatte das Programm von damals jedoch noch
nicht viel gemeinsam.
Funkwetter
18.03.2015 Schwerer Magnetsturm aktiv - Polarlichter in Deutschland

Heute Nacht war ein schwerer geomagnetischen Sturm der Kategorie G4 aktiv.
Auslöser war die Ankunft des koronalen Massenauswurfs (KMA), welcher bei der C9
Sonneneruption in Richtung Erde geschleudert wurde. Dies war wahrscheinlich einer der
stärksten geomagnetischen Stürme in diesem Sonnenzyklus. In Nord- und Mitteldeutschland
konnte man dies visuell mit Polarlichtern sehen.


Polarlichter am Arnsberg (Rhön) aufgenommen von Marc Niedermeier

Marc Niedermeier stand heute Nacht auf dem Arnsberg in der Rhön und
konnte die Polarlichter mit seiner Kamera festhalten.

Hier gehts zu den Bildern
Rundfunk
17.03.2015 Mittelwellensender auf dem Hohen Meissner demontiert

Der hessische Rundfunk hat seinen 100 Meter hohen Sendemast
für den Mittelwellen-Rundfunk auf dem Hohen Meissner Gestern kontrolliert fallen lassen.

Leider löscht der HR seine Videos nach 2 Wochen, so dass kein Zugriff mehr auf das vorher verlinkte Video besteht.

Allgemein
17.03.2015 Storch trotzt Funkstrahlung

Sehr geschickt hat ein Storch auf dem Funkmast der Bahn Äste zu einemn Nest zusammengesteckt.Einen recht ungewöhnlichen Nistplatz hat sich ein Storch in Baiersdorf
ausgesucht: Ein Funkmast auf dem Bahnhofsgelände.
Die beiden Antennen mit ihren Befestigungen hoch droben auf dem Funkmast
haben dem Storch gereicht, um darauf die von ihm angeschleppten Äste so geschickt zusammen zu stecken, dass daraus ein ansehnliches Nest geworden ist.


Amateurfunk
16.03.2015 Kinder besuchten die Clubstation F 37

Wie begeistert man Kinder ab 4 Jahre für Technik und Naturwissenschaften?
Auf diese Frage gibt der VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V. eine kreative Antwort:
Durch den VDIni-Club. Hier lernen Mädchen und Jungen auf unterhaltsame und spielerische
Weise die Welt der Technik kennen.

Über 20 VDInis haben am 14. März 2015 mit ihren Eltern und Begleitungen die Clubstation
des DARC OV F 37 in Vellmar besucht.
Das Thema dieser Veranstaltung lautete "Technische Kommunikation" - angefangen mit sehr einfachen Kommunikationsmitteln bis
zur drahtlosen Kommunikation über sehr große Distanzen wurde den VDInis ein interessanter Einblick in die Welt der Funktechnik
geboten.
CB-Funk
15.03.2015 Wo ist nun der Piratensender?

Am 26. November 2014 wurde ganz großes Kino angekündigt.
Auf CB-Funk sollte ein Radiosender auf Kanal 10 ON AIR gehen.
Und das angeblich, laut Veranstalter, ganz offiziell. Erster Sendetermin sollte der 5. Dezember gewesen sein.
Danach wurde es auf den 2. Januar verschoben.

Am 9. Januar wurde von "Radio FM" ein Todesfall in der Familie erwähnt, weshalb man
erst nächsten Monat wieder auf Sendung gehen würde.

Und nun ist März und man hört nichts mehr vom Piratensender. Jedenfalls nicht über die Medien,
über die er so groß angekündigt wurde:
Die zwischenzeitlich geschaltete Homepage ist nun auch nicht mehr erreichbar.
Eine
Facebookseite gibt es noch, auf der aber nichts passiert.

Wer hat diesen Radiosender schon einmal gehört? Wer kann Auskunft darüber geben, ob er noch sendet? Und wo kann man ihn hören?
Info's bitte an
Blog
15.03.2015 Das Wort zum Sonntag

Böses Internet?
Seit Jahren wird einem immer mehr bewusst, dass der Amateurfunk an einer Überalterung
leidet, die Anzahl der ausgegebenen Rufzeichen sinkt und die Mitgliederzahlen des DARC
sehen ähnlich aus. Auch auf den Bändern hat man den Eindruck, dass weniger los ist.
Gerne als Ursache dafür genannt sind moderne Kommunikationsmittel wie Smartphones, das Internet und (ganz wichtig!) Facebook.
Die Jugend will ja nicht mehr funken sondern stumpf vor dem Rechner sitzen. Ist das wirklich so, oder ist es eher ein klassisches
Phänomen, dass eine Generation die andere nicht versteht und den Untergang der Menschheit prophezeit?
Kolumne
14.03.2015 Braucht der CB-Funk noch Dachverbände?

Was machen z.B. die DCBO (Deutsche CB-Funk Organisation),
die DFA (Deutsche Funk Allianz) und der
DAKfCBNF (Deutscher Arbeitskreis für CB- und Notfunk) heute?

Diese Frage stellte ich mir letzte Woche und schrieb alle Organisationen an,
mit der Bitte um Informationen...


.
Amateurfunk
14.03.2015 Kommt die K-Lizenz?

Seit wievielen Jahren ist die "kleine Einsteigerklasse" K nun schon im Gespräch?

Am Donnerstag veröffentlichte DL8HCZ im Forum des Funktelegramms einen Bildauschnitt aus
einem nicht offiziell veröffentlichtenTextdokument, in dem der RTA (Runder Tisch Amateurfunk),
an einen nicht bekannten Adressat, einige Beschlüsse aus der Vergangenheit auf eine Art
"Wunschliste" geschrieben hatte.

Der Runde Tisch Amateurfunk ist ein Zusammenschluss vieler Amateurfunkverbände. Er vertritt die
Meinungen und Wünsche der "einzelnen Funkamateure", aber nicht unbedingt die, des Gesetzgebers.
Es handelt sich hierbei lediglich um Wünsche und Anregungen.
BOS-Funk
13.03.2015 Der Digitalfunk wird abgehört

Kennen Sie die "STAboSI"? Es scheint wohl eine Art staatliche Abteilung
zu sein, die einer ehemaligen DDR-Einrichtung nahe kommt.

Spaß beiseite. Die "STAboSI" heisst in Wirklichkeit "Autorisierte Stelle".
Hört sich ja auch viel seriöser an.
© 2015 www.osthessenfunk.de
Insgesamt 17 "Autorisierte Stellen" gibt es in Deutschland.
Eine pro Bundesland und eine der Bundesbehörde.
Aber was wird dort abgehört oder kontrolliert?

Der neue BOS-Digitalfunk! Jeder Funkspruch, jede Verbindung wird
in so einer "Autorisierten Stelle" kontrolliert.

© 2015 www.osthessenfunk.de
In Bayern wird deswegen jetzt ein neues Dienstgebäude für 16 Millionen Euro in Königsbrunn gebaut. Das 93 Meter lange und 15 Meter
breite Gebäude soll insgesam 80 "Lauscher" beherbergen, die alleine nur für den Freistaat zuständig sind.
Die Mitarbeiter sind dem Landeskriminalamt unterstellt. Diese "Autorisierten Stellen" haben nichts mit einer Vermittlungsstelle
gemeinsam, denn für den Digitalfunk gibt es bereits schon bundeseigene Vermittlungsstellen. Eine davon steht z.B. genau neben dem
Bauvorhaben in Königsbrunn.

(ma) Osthessenfunk
Rundfunk
13.03.2015 Abriss Sender Mainhausen

Die Mittelwellensender waren lange ein Streitpunkt in der Gemeinde Mainhausen.
2001 gründete sich die Bürgerinitiative „Gegen den Radiosender Mainhausen“.
Seit 2004 stand fest, dass die alten Sender stillgelegt werden. Seit kurzem ruht der Sendebetrieb komplett.

Deinstalliert sind mittlerweile auch alle Antennenmasten. Sowohl der Rundstrahler als auch
die noch relativ neue Steilstrahlantenne. Darüber hinaus wurden auch unterirdisch verlegte
Kabelstränge sowie die Betonfundamente ehemaliger Sendemasten entfernt.
Rundfunk
12.03.2015 Welle 370 geht auf Sendung

Die Geburtsstätte des Rundfunks in Deutschland.© 2015 www.osthessenfunk.de
So nennt sich der Funkerberg in Königs Wusterhausen und geht mit seinem Radioprogramm
"Welle 370" am Sonntag, den 15.03.2015 von 14:00 bis 15:30 Uhr auf 810 kHz AM auf
Sendung. Neben Nachrichten und Funkgeschichten gibt es Livegespräche und Gema-Freie
Musik. Zu Gast ist Waldemar Antosch, ehemaliger Leiter der Sendestelle.
Die Sendung kann auch live im Internet unter stream.funkerberg.de gehört werden.
Amateurfunk
12.03.2015 Amateurfunkkurs im Main Kinzig Kreis

Die Ortsverbände Nidderau, Schöneck (F31) und Wetterau (F17) starten am 25.März 2015
um 19:00 Uhr in den Räumen des DLRG Heims von Nidderau - Heldenbergen einen Kurs
zum Erwerb des Amateurfunkzeugnisses der Klasse E.

Dieser wird in jeweils in zwei Blöcken à 1,5 Std pro Woche (1,5 h Technik und
1,5 h Betriebstechnik), bis zum Sommer 2015 dauern.
Grundlage bilden die Bücher von Eckart K. W. Moltrecht, DJ4UF, „Amateurfunk-Lehrgang Betriebstechnik und Vorschriften“ sowie „Amateurfunk-Lehrgang Technik Klasse E“.
Die Lektionen der beiden Bücher werden ausführlich von Praktikern behandelt und mit den dazugehörigen Fragen der amtlichen
Fragenkataloge der Bundesnetzagentur abgearbeitet.Wer Interesse daran hat, der sollte sich am 25.März 2015 um 19:00 Uhr Ortszeit
in Nidderau Heldenbergen am DLRG Heim, (zwischen Kino und Hallenbad), zum ersten Abend einfinden.

Dort werden auch alle anderen Fragen hinsichtlich Unterrichtsmaterial, Kosten, Prüfung usw. erörtert. Wer schon vorab einige Punkte
abfragen möchte, kann entweder per E-Mail:
dk8fa@darc.de , Telefon: 06047-6699 oder DL5FH@DARC.de Tel 06031-6920210 gerne
anfragen .Wir freuen uns auf einen regen Andrang. Vy 73 de DK8FA und DL5FH


Quelle: http://www.funkbasis.de/viewtopic.php?f=4&t=40075
BOS-Funk
12.03.2015 Später ist man immer schlauer

Nachdem die Funktechnik der Feuerwehr in Schackstedt letztes Jahr auf
Digitalfunk umgerüstet wurde, war man der Meinung,
die Luftsirene nicht mehr zu brauchen.
Die Stadt Aschersleben wollte die Kosten des Umbaus nicht finanzieren.
© 2015 www.osthessenfunk.de

Beim letzten Einsatz konnten durch die neue TETRA-Funktechnik nur insgesamt 5 Feuerwehrmänner zu einem Brandeinsatz gerufen werden. Der Rest wurde nicht über die neuen Pager erreicht.
Zum Glück erreichte man später aber noch 15 Kameraden von umliegenden Wehren.

Der Ortswehrleiter setzt nun dem Bürgermeister das Messer auf die Brust:
"Die Sirene muss wieder her". Auf den Digitalfunk möchte er sich nicht mehr verlassen.

Amateurfunk
11.03.2015 EMF-Messung in ZeitlofsEMV-Messgerät in Zeitlofs - Roßbach

Die am 11. Februar gestartete Messung zur Überprüfung der elektromagnetischen Verträglichkeit in
Zeitlofs-Roßbach läuft nun seit einem Monat.
Bisher konnten keine erhöhten Werte bei den Amateurfunkgegnern festgestellt werden.
Die Grenzwerte werden gerade mal um 0,1 % ausgeschöpft.© 2015 www.osthessenfunk.de


Da nun schon ein Drittel der Zeit, in der das
Messgerät der Bundesnetzagentur dort stehen
wird, vorübergegangen ist, lässt sich wohl jetzt
schon feststellen, dass die angeblich
"sprechenden Öfen" und "Geister-Garagentore"
andere Gründe bei den Roßbacher Bürgern haben.

Die Messergebnisse sind immer aktuell auf der EMF-Seite der BNetzA abrufbar.

Osthessenfunk
09.03.2015 Tassenverlosung zum Jubiläum

Der Rundspruch von der Wasserkuppe wird im April 2 Jahre
alt. Ein schöner Anlass um wieder eine Tassenverlosung auf
der Facebookseite von Osthessenfunk zu starten.

Ab Heute könnt ihr dieses Foto "liken" oder "teilen" und
nehmt damit an der Verlosung teil.
Insgesamt werden 3 Tassen verlost.
© 2015 www.osthessenfunk.de
Gewinnspielende ist am 04.04.2015 um 15 Uhr.
Die 3 Gewinner von jeweils einer Tasse werden zu erst im
Rundspruch um 20 Uhr auf CB-Funk Kanal 2 bekannt
gegeben und danach zeitnah kontaktiert.


Hier geht's zum Foto auf Facebook.

Hier geht's zur Facebookseite von Osthessenfunk.
Amateurfunk
08.03.2015 Ein Tag auf der Wasserkuppe

 
 Am Samstag, den 7. März war ich zusammen mit der Contestgruppe
 DA0FF auf der Wasserkuppe.

 Abends wurde der Rundspruch von der Wasserkuppe ausgestrahlt.

 Das frühlingshafte Wetter und die Funkanlagen könnt ihr im Video bestaunen.
.© 2015 www.osthessenfunk.de
CB-Funk
06.03.2015 Frequency - Der FM Contest

Nachdem die DCBO (Deutsche CB-Funk Organisation) den CB-Funkern den Rücken gekehrt hatte, in dem sie letztes Jahr das Ende ihrer CB-Conteste bekanntgegeben hatte, starten dieses Jahr neue Conteste der Heilbronner DX Group.
Sie treten eigenständig in die "Fußstapfen" der bisherigen FM-, AM- und SSB-Conteste.

Doch es wird anderst verlaufen! Es gibt eine Kilometerwertung und einen Aufruf aller
teilnehmenden Stationen.
Vom 21. März (Samstag) 15:00 Uhr bis 22. März (Sonntag) 15:00 Uhr können
Kilometerpunkte gesammelt werden.
In der Nacht von Samstag auf Sonntag, um 0:30 Uhr, werden alle Teilnehmer auf einem
Kanal nacheinander aufgerufen.© 2015 www.osthessenfunk.de

Gewinne gibt es natürlich auch!
Platz 1-3 Pokale, Platz 4-6 Medaillen, Platz 7-15 Urkunden.
Außerdem bekommen die folgenden Plätze Gutscheine der Firma Neuner:

1. Platz: 100,- € Gutschein
2. Platz:   50,- € Gutschein
3. Platz:   50,- € Gutschein

© 2015 www.osthessenfunk.de
Der aktuelle Stand der Teilnehmerliste vom 06.03.2015 beträgt über 40 Teilnehmer.
Teilnahmebedingungen, Anmeldung und weitere Informationen findet ihr auf www.hndx.de oder bei Facebook unter
https://www.facebook.com/events/875202889165815/ (ma)

(Keine Gewährleistung auf die Information. Änderungen vorbehalten)
Freenet
05.03.2015 Ist dieses Jahr Schluß mit Freenet?

Diese Frage höre ich die letzte Zeit öfters. Grund dafür ist die Frequenzzuteilung,
die bis zum 31.12.2015 befristet wurde.

Kein Grund zur Sorge. Eine Presseanfrage diese Woche, bei der zuständigen Dienststelle
der Bundesnetzagentur, brachte folgende Information:

"Da wir in einem noch halbwegs zivilisierten und funktionierendem Rechtsstaat mit vitaler Frequenzregulierung leben können Sie
versichert sein, dass die Frequenzen aller Voraussicht nach über den 31.12.2015 hinaus genutzt werden können.
Andernfalls hätte ich bereits im Vorfeld langfristige Übergangsregelungen erlassen, um den obligatorischen Bestandsschutz
neuwertiger sowie funktionsfähiger Geräte zu sichern. Mit der Veröffentlichung einer Allgemeinzuteilung von Frequenzen mit neuer Befristung rechne ich in Kürze."

Durch die andauernden Überreichweiten und Störungen im CB-Funk sind mittlerweile viele Funker mit ihren Ortsrunden auf
Freenet umgestiegen. Auch bei Fahrschulen, in Betrieben und auf Baustellen ist der Kurzstreckenfunk auf 149 MHz sehr beliebt.
© 2015 www.osthessenfunk.de
Die zugelassenen 6 Kanäle im 12,5 kHz Raster, zwischen 149.0250 MHz und 149.1125 MHz, werden in Ballungsräumen teilweise
sehr stark genutzt. Durch Betrieb von nicht zugelassene Gerätschaften mit höherer Sendeleistung gibt es hier und da sogar
schon Ärger unter den Freenet-Nutzern, da kein freier Kanal mehr zur Verfügung steht. Die Möglichkeit, das Signal mittels
CTCSS zu codieren, bringt meist nicht den gewünschten Effekt, wenn "Schwarzfunker" mit bspw. der 100-fachen Leistung senden.
© 2015 www.osthessenfunk.de
Bei uns in Osthessen sind nur vereinzelt Gespräche auf den 6 Kanälen zu hören. Durch die hügeligen Landschaften sind die
Reichweiten bei Direktverbindung meist eingeschränkt. Am meisten wird die Freenet-Technik in der Region für den Crossbandrepeater
auf der Wasserkuppe genutzt. Dieser verbindet den Freenetkanal 2 mit dem CB-Funk Kanal 61 (Funkrunde Rhön / Vogelsberg). (ma)
CB-Funk
05.03.2015 2 Jahre Rundspruch von der Wasserkuppe

Im April 2013 ging der Rundspruch von der Wasserkuppe das erste Mal auf Sendung.
Nachdem bei vielen Funkern im Einzugsgebiet der Waserkuppe zu Bergfunkveranstaltungen
und Contesten die Fragen aufkamen, wie man denn über künftige Termine informiert werden
könnte, startete ich (13RD100, Markus) den Rundspruch von der Wasserkuppe.
Anfangs noch mit Livesendung, später dann um so  proffessioneller mit redaktioneller
Auswahl und Audiobearbeitung.

 So entstand zum Beispiel auch die Informationsplattform
 
www.osthessenfunk.de, wie sie heute zu sehen ist.
 Durch die redaktionellen Maßnahmen, die so ein Rundspruch nach sich
 zieht, werden hier gleichzeitig alle gefundenen Informationen zusammen
 getragen.
.© 2015 www.osthessenfunk.de

 Für meine treuen Leser enthält der Rundspruch jedoch nichts Neues.
 In der Sendung werden die hier veröffentlichten Themen angesprochen.
 Denn nicht alle OM's und YL's haben Internet. Es gibt auch Einige, die
 die Meldungen hier auf dem Portal vorab lesen könnten, aber viel lieber
 den Rundspruch über den Äther hören.


Andere widerum nutzen die Sendung zum überprüfen iher Antennenanlage. Durch das stetige, immer gleiche Signal der Wasserkuppe,
kann man Veränderungen am eigenen Empfang kontrollieren.

Ob bei Schnee oder Regen, den schönen, lauen Sommerabenden in der Rhön, bisher ist noch kein Rundspruch ausgefallen.
Manchmal spielt einem die Technik einen Streich. Einmal musste, wegen einer Veranstaltung der Standort, gewechselt werden.
Da stand ich 5 Meter neben der Flugsicherung und Übertrug die Funksprüche der Piloten in meinem Rundspruch. An meiner
Geburtstagsfeier im Februar auf der Wasserkuppe ist der Mikrofonstecker abgerissen und ich saß 15 Minuten hinter der Technik
und hielt verzweifelt die 3 dünnen Drähtchen an die Buchse.
Von einigen OM's wurde vorgeschlagen, Rapportfunken nach dem Rundspruch zu machen.
Mir ist es aber egal, ob 2 oder 20 Leute zuhören. :-)

Der nächste Rundspruch von der Wasserkuppe wird am 7. März 2015 um 20 Uhr auf CB-Funk Kanal 2 FM (26,975 MHz) gesendet.
Jubiläum wird am  4. April 2015 gefeiert. (ma)
Seefunk
05.03.2015
Funken für Skipper

Was auf dem Festland das Handy ist, ist auf der See das Funkgerät. Nicht zuletzt deswegen,
weil es auf der See im Regelfall keinen Handyempfang mehr gibt, sobald man sich weiter vom
Festland entfernt. © 2015 www.osthessenfunk.de
Im Rahmen des OSC-Vereinsabends konnte Walter Wunsch in seinem lebendigem Vortrag für
Funklizenzinhaber zur Auffrischung des notwendigen Wissens begeistern.

Amateurfunk
04.03.2015 HamNet-Seminar verschoben

Das haut den stärksten Funkamateur um. Grippewelle in Nordhessen. Da muss das HamNet-Seminar
verschoben werden. Die Macher hats voll erwischt. Wir wünschen ihnen gute und schnelle Genesung.
Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: das Seminar beginnt dann erst am 28.03.2015. Das wäre eigentlich der
Termin für den zweiten Teil gewesen. Wann dann der zweite Teil startet, werden wir noch bekannt geben.
Vermutlich ein Samstag im April. Vielleicht hats auch was Gutes: weil sich der zweite Teil in den April
verschiebt, hoffen wir auf zweistellige Temperaturen beim praktischen Antennenbau. Aber genau weiß man
das nicht. Fürs Wetter sind andere zuständig.
Amateurfunk
04.03.2015 Neuer Amateurfunkkurs geplant


Der OV Nidderau F 31 plant zusammen mit dem OV Wetterau F 17 die Durchführung eines
Amateurfunklehrgangs mit dem Ziel "Amateurfunkzeugnis Klasse E".
Der Zeitraum ist für März-Juni geplant. Um eine einigermaßen zentrale Anfahrt zu ermöglichen,
wird die Ausbildungslokation in der Nähe vom Nidderbad bzw. Luxor Filmpalast in
Nidderau/Windecken sein. © 2015 www.osthessenfunk.de

Rundfunk
04.03.2015 Die Geschichte des AutioradiosRöhrenradio

Ein Radio oder besser noch ein ordentlich klingendes Soundsystem gehört heute in jedes Auto. Doch wie war das früher?
© 2015 www.osthessenfunk.de
Nicht gleich zu Beginn der Autoära begleiten Autoradios ihr Transportmittel. Aber so ziemlich zeitnah mit der Erfindung des Radios hielten diese Geräte auch Einzug in fahrbare Kisten.

Die technische Entwicklung brachte zunächst Röhrengeräte hervor. Ziemlich anfällige Glaskolben umhüllen Kondensatoren und andere elektrische Bauteile. Eine Fahrt über holprige Strassen, über das Kopfsteinpflaster der damaligen Zeit konnte den frühen Tod des krächzenden Begleiters bedeuten.

Rundfunk
03.03.2015 Radio vertreibt Wölfe

Die Wölfe kehren zurück nach Niedersachsen und haben in den letzten Wochen schon zahlreiche
Schafe gerissen. Niedersachsens Schäfer fürchten um ihre Tiere und entwickeln eigene Methoden,
um die Wölfe zu vertreiben. Schafhalter Ludger Bruns aus dem Landkreis Vechta war dabei besonders
kreativ: Mit umgebauten, durch Autobatterien versorgten Kofferradios beschallt er seine Weide –
24 Stunden nonstop – und will damit die Wölfe vertreiben. „Es ist nicht erwiesen, dass es hilft, aber der
Wolf gilt als menschenscheu“, erklärt Bruns seine Idee. „Wenn menschliche Stimmen die ganze Zeit
reden oder Musik läuft, hoffe ich, dass der Wolf sich dann fernhält.“
© 2015 www.osthessenfunk.de
Der Niedersäschsiche Radiosender FFN möchte den Schäfern unter die Arme greifen und startet heute
einen neuen Webstream namens "Radio Rotkäppchen". Dort soll so scheußliche Musik laufen, dass die Wölfe das Weite suchen.
CB-Funk
03.03.2015 Nichts Neues von der DCBO

Am 28.02.2015 fand die Jahreshauptversammlung der DCBO (Deutsche CB-Funk Organistation)
statt. In einem Bericht auf ihrer Homepage wurde bekannt gegeben, dass Thomas Karten für die
nächste Amtszeit als Geschäftsführer bestehen bleibt. Es wurde über die CB-Lounge in
Durmersheim gesprochen. Sonst gab es anscheinend nichts Neues. Die letzten Aktivitäten, die
die DCBO auszeichneten waren der FM, AM und SSB-Contest. Und diese stampften sie letztes
Jahr ein. (ma)© 2015 www.osthessenfunk.de
Forschung
02.03.2015 "Jugend forscht"-Gewinner erfinden bereits Erfundenes

Die Balinger Sichelschüler Samuel Haas (links) und Granit Shatri präsentieren ihre zündende Idee – die beiden siegten damit beim Regionalwettbewerb Jugend forscht in der Nagolder Stadthalle. Foto: KunertDas Thema ihrer prämierten Arbeit:
Mit der Energie eines elektrischen Zündfunkens drahtlos schalten.
Mit einem Piezozünder eines Feuerzeugs schalten sie elektrische Geräte.
© 2015 www.osthessenfunk.de
Ob das "Jugend forscht" Kommitee nicht wusste, das diese Schaltungstechnik seit über
10 Jahren in der Elektrotechnik bzw. Haustechnik eingesetzt wird?
Dort gibt es von verschiedenen Herstellern so genannte "drahtlose Schalter" mit einem
Piezokristall, die überall im Haus angebracht werden können und Elektrogeräte schalten.


Mit diesen Piezoschaltern ist es möglich, einen oder mehrer
Verbraucher ohne Strom am Schalter ein- und auszuschalten.

Lediglich ein Empfängergerät am Verbraucher, dass eine
Dauerspannung mittels Relais durchschaltet, wird benötigt.
© 2015 www.osthessenfunk.de
Möchte jemand das Komitee darauf aufmerksam machen,
oder lassen wir den 2 Erfindern ihre Freude? :D (ma)

Rundfunk
01.03.2015 Klangkünstler nutzen Kurzwelle
Sendestelle Nauen.  (@James Ginzburg)
Der Kurzwellenrundfunk gehört zum Urgestein der globalen Medienkultur. Jahrzehntelang
bot er die einzige Möglichkeit, Signale aus anderen Erdteilen zu empfangen.
In seinem Spektrum tummeln sich deshalb bis heute Propagandasender und verschlüsselte
Geheimkommunikation neben freien Radios und Untergrundinformationen.
© 2015 www.osthessenfunk.de
In ihrer Ausbreitung verhält sich die Kurzwelle fast wie ein lebendiges Wesen: Je nach
Tageszeit, Temperatur und Wind ändert sie ihre gezackten Wege zwischen Erdoberfläche
und Ionosphäre. Das Duo Emptyset nutzte diese frühe Radiotechnik für eine Live-Performance
beim CTM Festival Berlin: Zwischen der ältesten aktiven Funkstation der Welt in Nauen (Brandenburg) und dem französischen Sender
Issoudun erzeugten sie ein radiophones Ping-Pong-Spiel. Aus dem atmosphärisch angereicherten Klang entstand eine Komposition für
und über das Radio. Sendetermin ist der 17.04.2015 um 00:05 Uhr auf Deutschlandradio Kultur.

AmateurfunkViessmann
01.03.2015 OM beklagt schlechte Heizungstechnik

DK3HV, Hanno Vogels, schreibt dem Heiztechnikhersteller Viessmann öffentlich auf der
Homepage seine Meinung.© 2015 www.osthessenfunk.de
Seitdem er seine neue Heizungsanlage mit der Viessmann Interfacebox VT100 betreibt, fällt diese
bei Funkaktivitäten über seine Station immer wieder aus. Der Brenner und die interne Kommunikation schalten sich selbst bei
kleineren Sendeleistungen aus. Da DK3HV die Anfrage erst heute gestellt hat, steht die Antwort des Herstellers noch aus. (ma)


Amateurfunk
01.03.2015 Amateurfunktreffen Gießen

Zum 8. Mal trafen sich die Hobbyfunker von Nah und Fern um beim Gießener Amateurfunk- und QRP-Treffen vom 28. Februar
bis 1. März 2015 teilzunehmen. (ma)© 2015 www.osthessenfunk.de

Videobericht von Osthessenfunk



 
Bilder


Mehr ausführliche Berichte, Kolumnen und Artikel von Osthessenfunk

Braucht der CB-Funk noch Dachverbände?
Die alten Hasen
Amateurfunkgegner in Roßbach
BNetzA sucht Störer bei CB-Funker
Geldnot oder Kaufsucht? Privathandel im Hobbyfunk
Facebookgruppen vs. Funk
Funkamateur stört Freenetanwendung

Beobachtungen im 2-Meter-Band
Die Funkhändlermafia schlägt zu
Kurzmeldungen
31.03.2015
Sender Mühlacker wird 2016 abgerissenSender kostet 78000 Euro im Jahr

Der 273 Meter hohe
Rundfunksender im
Enzkreis kostet jährlich
78.000 Euro.

30.03.2015
Jahreshauptversammlung Distrikt Nordsee

Ordentlich gefunkt hat es am Sonntag im
Soldatenheim Haus Adelheide, denn dort kamen
die Delegierten des DARCS zusammen.

Funkamateure &copy; Ingo Moellers
29.03.2015
Unwetterwarnung in Osthessen

Der Deutsche Wetterdienst warnt im Bereich Osthessen vor Sturmböen und Gewitter.
28.03.2015
JHV OV A 28 Haslach
Vorsitzender Alexander Günther (Mitte) überreichte Eberhard Knäbel (links) und Daniel Arnold eine Ehrenurkunde und silberne Vereinsnadel für 25-jährige Zugehörigkeit im DARC.
Neues Digitalrelais und
Ehrungen der Mitglieder
.

27.03.2015
Suche nach verlorenem HafuG in Ebay
SUCHE mein am 17.03.2015 verlorenes Icom 51e Funkgerät. in Oberursel (Taunus)
Ein Funker sucht mittels Ebay
sein verloren gegangenes
Handfunkgerät Icom 51e,
welches er zwischen Bad Vilbel
und Oberursel am 17.03.2015
verloren hatte.
27.03.2015
Geisteralarm im Taunus
http://www.moba-paffenholz.de/klaus-paffenholz.de/docs/bos-funk/meldeempfaenger/lx4plus-dme2-18.jpg
144 Mal gingen letztes
Jahr die Funkmelde-
empfänger der Feuerwehr
Bad Homburg, obwohl
NIEMAND einen Alarm
ausgelöst hatte.

27.03.2015
Belastungsprobe zum G7-Gipfel

700 Ehrenamtliche und Polizisten testeten
den Digitalfunk in Bad Tölz auf Herz und Nieren.

26.03.2015
Neuer Vorstand beim AATiS

Am 13. März wurde
zur Jahreshaupt-
versammlung des
AATiS der neue
Vorstand gewählt.
1. Vorsitzender ist Harald Schönwitz (DL2HSC),
2. Vorsitzender ist Peter Eichler (DJ2AX) und die
Kassiererin macht Petra Arnold (DH2YL).
25.03.2015
Gemeinde gibt auf
Aus und vorbei: Die Gemeinde unternimmt nichts mehr gegen den Funkmasten in Kopfsberg. Das hat der Gemeinderat jetzt mehrheitlich beschlossen. − F.: Schlegel
Im Kampf um den BOS-
Funkmast in Kopfsberg
ziehen sich die
Neuburger zurück.
25.03.2015
"Stratos 2" wurde gefunden

Auf einem Feld in Schwitten, fast schon am Ufer
der Ruhr, entdeckte ein Mitarbeiter des Bauhofs
den Wetterballon.

Geplatzter Wetterballon stürzt über Acker in Menden ab
25.03.2015
DARC Landesverband Baden

Rund 100 Teilnehmer aus dem Gebiet zwischen
Wertheim, Lörrach und Überlingen am Bodensee
sind zur Landesverbandsversammlung Baden des
DARC nach Kappel gekommen.
24.03.2015
Keine Nutzung wegen Mobilfunk

Weil die Deutsche Funkturm AG im Schlauchturm
der Feuerwehr
Bischofsheim eine
Sendeanlage betreibt,
dürfen die Floriansjünger
keine Übungen mehr im
Turm abhalten und
müssen die Schläuche zu einer anderen Wehr
zum trocknen bringen.(Symbolfoto: fotalia)

23.03.2015
Das private Radio- und Fernsehmuseum

Es ist wie ein Abtauchen in eine andere Welt.
Wer die Wohnung von
Rainer Berkenhoff in
einer kleinen
Seitenstraße in Datteln
betritt, lässt die
Gegenwart hinter sich
und staunt.
23.03.2015
Der DARC Distrikt Baden hat gewählt

Klaus Kuhnt aus Unterkirnach ist bei der
Landesversammlung des DARC in
Kappel-Grafenhausen zum neuen Vorsitzenden
des Distrikts Baden gewählt worden. Der
Funkamateur gewann gegen einen anderen
Kandidaten 65 Prozent der Wählerstimmen.
23.03.2015
Wenn ich funke hört die ganze Welt mit

Im Zeitungsartikel der
Bernzeitung informiert
HB9F die Leser über
sein Hobby.
21.03.2015
Als Funkamateur klein angefangen

Schon alsWolf-Hennig Stoll mit elektronischen Bauteilen für Prüfinstrumente in seinem Sulzdorfer Büro. Er gründete das Unternehmen 1980. Jugendlicher und Student war Wolf-
Hennig Stoll ein
Funkamateur, der
sich eine eigene
Funkstation gebaut
hat. Heute besitzt er
12 Firmen weltweilt.
SPS Electronic
entwickelt und fertigt
Tester für Sicherheits
und Funktionsprüftechnik von Elektrogeräten.
20.03.2015
100 Jahre Bismarckturm DB0IS

DB0IS im Bismarckturm vom OV 011 Iserlohn.
In der Feuerschale des Turmes befinden sich die Antennen und die Solartechnik. Reichweiten bis nach Osnabrück.

20.03.2015
Prüfungstermin festgelegt

Der Prüfungstermin für unsere Lehrgangsteilnehmer
beim Amateurfunkkurs vom OV F 06 Fulda steht
fest. Wenn alles gut läuft, haben wir ab dem 7. Mai
10 neue Funkamateure.
20.03.2015
Blöd gelaufen - aus 1 mach 2

Die Gemeinde Geretsried lehnte einen Bauantrag
der Deutschen
Funkturm AG ab.
Diese darf nun 2
Funktürme bauen
.
20.03.2015
OV Stromberg ehrt Jubliare

Gut besucht war die Hauptversammlung des OVPeter Gröschl und Bertram Heßler wurden für 25- jährige Mitgliedschaft im DARC vom Vorsitzenden Lothar Makkens ausgezeichnet. Auf dem Foto sind zu sehen (von links): Lothar Makkens, Peter Gröschl, Bertram Heßler und Matthias Kienle, der zweite Vorsitzende.
Stromberg, welche im
Sachsenheimer
Kulturhaus stattfand.

19.03.2015
Drohne als Funkmast
Die fliegende Antenne (grün) auf einem Quadkopter; ausgestellt auf dem dem Cebit-Stand der Uni Jena.
Damit Rettungskräfte an
einem Unfallort mit
schlechtem Mobilfunk
trotzdem untereinander
kommunizieren können,
hat die Uni Jena einen
Quadkopter mit integrierter Mobilfunkantenne
entwickelt.
19.03.2015
OV A 34 in der badischen Zeitung

Klein, aber rege: Das ist der
Ortsverein Titisee A 34.
Bei der Hauptversammlung
im Alten Schulhaus in
Schwärzenbach führte der
Vorsitzende Walter Schwarz
auf, was der Verein über das
Jahr treibt.
18.03.2015
SoFi - Ist die Angst begründet?
Verdunklungsgefahr. Bei einer Sonnenfinsternis schiebt sich der Mond zwischen die Erde und die Sonne. Die Aufnahme wurde am 4. Januar 2011 gemacht. Die kommende "Sofi" wird am Freitagvormittag zu erleben sein - wenn das Wetter mitspielt.
Am kommenden Freitag
wird es eine Sonnen-
finsternis geben - die erste
in der Energiewende. Werden die gut 1,4 Mio.
Solaranlagen die
Stromnetze aus dem Gleichgewicht bringen?
18.03.2015
Amateurfunkradio auf Kurzwelle

Noch 3 Tage bis zum Sendestart des
Radio DARC auf 6070 kHz.
Die erste Sendung, am Samstag um 11 Uhr,
wird wegen des Umbaus beim Sender "Channel 292" von der ORS Wien mit 100 KW ausgestrahlt.
Die nächsten Sendungen laufen dann über
Ch 292 mit 20 kW.
18.03.2015
SK: DJ3TM, Manfred aus Fulda

Wie erst heute bekannt wurde, legte Manfed
(DJ3TM) aus Fulda-
Giesel Anfang des
Monats, nach langer
Krankheit, das
Mikrofon aus der
Hand.
17.03.2015
Tuttlinger wählen neuen Vorstand

Die Funkamateure
des Ortsverbandes
Tuttlingen P13
wählten bei ihrer
Hauptversammlung
am Freitag im
„Adler“ Bernd
Kleinsteinberg zum neuen Vorsitzenden.
Außerdem wurden langjährige Mitglieder geehrt.
17.03.2015
Richtfunk mit göttlichem Beistand

Die Evangelische Kirche Kubach
hat in der vergangenen Woche
ihr Okay gegeben,
Richtfunkantennen für Internet
im Turm zu installieren.

17.03.2015
Radiobörse Bad Laasphe

Aufpolierte Holzflächen und große Knöpfe,
Lautsprecher in Trichterform und geheimnisvolle
Truhen – auch in diesem Frühjahr wieder zu finden
auf der 51. Funk- und Radiobörse, die auf
Einladung des Internationalen Radiomuseums
Hans Necker am Sonntag im Haus des Gastes
stattfand.

Zwischen Röhren und Spulen

16.03.2015
Ein Tausendsasser feiert 70. Geburtstag

Gibt es einen Verein, in dem Fritz Weber aus
Neukirchen nicht tätig ist?
40 Jahre bei den CB-Funkern, 50 Jahre beim
Sportverein, 54 Jahre bei der Feuerwehr, 60 Jahre
bei den Trachtlern und 43 Jahre bei der
Bergwacht...

16.03.2015
JHV OV P 10 Rottweil

Der Schwarzwälder Bote berichtet über die
Jahreshauptversammlung des DARC OV P 10
in Rottweil.

15.03.2015
Amateurfunk- und Astronomietag
AAU_Kosmos_Sonne.jpg
Der OV P 14 veranstaltet
zusammen mit der
astronomischen Arbeitsgruppe
einen Astronomietag am
21. März 2015.

15.03.2015
DR9A Contestbericht 

Auch die Contestgruppe DR9A aus dem
Schwarzwald war letztes Wochenende zu Besuch
auf der Wasserkuppe. Auf ihrer Internetseite
fingen sie einige Impressionen ein und berichteten
über den Contest.
DR9A  JN48EQ
15.03.2015
F72 sucht Ansager


Die bisherigen Vorleser des
Westerwald-Rundspruchs
haben aus persönlichen
Gründen ihre Arbeit
eingestellt. Auf Grund
dessen sucht der F 72 Ortsverband Fuchskaute
gleich mehrere
OM's oder YL's, die zukünftig den Rundspruch
über das Relais DB0DT übernehmen können.
14.03.2015
Eine verschworene Gemeinschaft

Fleißig am Sammeln von40 Jahre Treue zum Verein: Funkamateur Peter Gutsch (links) mit dem Ortsvorsitzenden Markus Nagl.
Punkten und
Entfernungskilometern sind
die Funkamateure des
OV Markdorft. Eine Funkhütte
des Ortsverbandes auf dem
Höchsten bietet insbesondere
für den Funkbetrieb auf UKW
die Möglichkeit zu weiten Verbindungen.
14.03.2015
CB-Funk darf nicht fehlen

500 Kilometer in 16 Tagen – acht Männer aus
Osnabrück und Hamburg bereiten sich derzeit
auf ein echtes Abenteuer vor. Aktuell trimmen sie
den zweiten Hobel auf rallyetauglich. So nennen
die Jungs intern die Mercedes 300 SE Baujahr
1989. Während die einen den Dachkorb auf die
Limousine schweißen, installiert ein anderer
gerade im Innern den CB-Funk.

fot_LD9A1622
13.03.2015
Funkturm ist Aussichtsturm

http://www.lokalkompass.de/resources/mediadb/2015/03/12/2848734_web.jpg
Der 60 Meter hohe
Mobilfunk-Sendeturm
in Groß Reken ist
zugleich ein
Aussichtsturm. Nach
168 Stufen erreicht
man die Plattform. Bei
klarem Wetter bietet
sich von hier ein
schöner Rundblick
weit in das
Münsterland.
12.03.2015
DARC OV P 27 Schramberg
Werner Unmuth (links) wurde vom Vorsitzenden Martin Allgaier mit einer Ehrung überrascht
Zwei Mitglieder,
Hubert Allgaier und
Werner Unmuth,
traten vor 40 Jahren
in den Deutschen
Amateur Radio Club ein und sind seitdem
Mitglieder im Ortsverband Schramberg.
12.03.2015
Mobilfunkausfall im Vogelsberg

Klagen über Störungen im Mobilfunkbereich gibt
es seit einigen Tagen im Raum Ulrichstein. So
stehe zum Beispiel das D“-Netz tagsüber sehr
selten und erst gegen Abend zur Verfügung.
Ursache sind die seit Anfang der Woche
laufenden Arbeiten an einem Mobilfunkmast.


12.03.2015
SWL'er und Radiosammler

Per Kurzwelle erfuhr seine Familie im ZweitenThomas Stopper an seiner Werkbank im Keller seines Salmendinger Einfamilienhauses. Den Elektriker fasziniert die Übertragungstechnik so sehr, dass er seit Jahrzehnten Radios sammelt. Lange hatte er das Elektrogeschäft des Ortes - jetzt betreibt es sein Sohn, der auch einmal die Sammlung erben wird.
Weltkrieg, dass Thomas
Stopper lebt. Und per
Kurzwelle hört er heute
noch Nachrichten aus
aller Welt. Mehr als 200
Radios hat der
Salmendinger Sammler im Keller.
12.03.2015
Sammlerbörse

Freunde historischer Funktechnik und Sammler
alter Radios treffen sich am kommenden Sonntag,
15. März, wieder in Bad Laasphe: Das
Internationale Radiomuseum von Hans Necker
lädt wieder zur großen Tausch- und
Sammlerbörse mit Ausstellern aus dem In- und
Ausland ein. Bereits zum 51. Mal findet sie von 9
bis 13 Uhr im Haus des Gastes statt.

11.03.2015
Unrechtmäßiges Inrechnungstellen

Die Bundesnetzagentur stellte bisher
Gebührenbescheide für
bereits geprüfte
Relaisfunkstellen aus,
weil diese z.B. den
Besitzer wechselten.
Nach einer Klage wurden
die Bescheide zurückgenommen.
10.03.2015
Amateurfunker beim DRK
Rotkreuz-Mitglieder beim Fortbildungsabend.
Der Internist und
Funkamateur Dr.
Clasen vermittelte
den Rot-Kreuzlern
Hintergrundwissen
über die Funktechnik.
09.03.2015
Auswertung der Contestgruppe DA0FF

Die Contestgruppe DA0FF vom Wochenende auf
der Wasserkuppe hat auf 2m 1177 QSO's, auf
70cm 471 QSO's und auf 23cm 86 QSO's
gefahren.

09.03.2015
Aktionstag nur für Jungs

Olaf Balke, stellvertretender Orts-Vorsitzender
beim DARC OV Wildeshausen, hatte die Jungs
vergangenes Jahr ihre eigenen Morse-Pieper
zusammenbauen lassen und begeisterte nun mit
einem Bausatz für ein elektronisches
Gedächtnisspiel.


Der Harpstedter Jugendpfleger Markus Pieper ließ die Nachwuchsschrauber gerne an seiner Maschine experimentieren.

09.03.2015
Bericht über DL1ER und AFU in Viersen

Die Amateurfunker aus dem
Kreis Viersen nutzen den
Fernmeldeturm am Boisheimer
Weg als Sender und Empfänger.
Auch aus Nordamerika gehen
mittlerweile Funksprüche in
Süchteln ein.


08.03.2015
Rundspruch von der Wasserkuppe

Hier ist der aktuelle Rundspruch vom
07.03.2015, 20:00 Uhr:


07.03.2015
Contest auf der Wasserkuppe

Die Contestgruppe mit dem Rufzeichen DA0FF
musste sich Gestern erstmal den Weg zur
Wasserkuppe freischaufeln lassen.
Hier oben herrscht noch Winter.
Aktuell werden die Antennen aufgebaut. Heute
Nachmittag um 15 Uhr geht es dann los.

06.03.2015
Das Ende der Mittelwelle in Marnach

Das Großherzogtum Luxemburg kauft das rund Mittelwellen-Antenne in Marnach (Bild: broadcasting center europe)
5 Hektar große Gelände
der Sendeanlage
Marnach zum
Marktpreis, um darauf
ein Wirtschafts-
zentrum für Unternehmen
im Bereich der audiovisuellen Medien und 
Telekommunikationzu errichten. Sämtliche
Rundfunk-sendeaktivitäten werden Ende 2015
ingestellt.
06.03.2015
Frauen auf Funk

Seit 1911 wird am 8. März der Frauentag
begangen, den die Generalversammlung der UN
1977 als Internationalen Frauentag anerkannte.
Auch die Funkamateurinnen feiern ihn - auf ihre
Weise.
04.03.2015
Jahreshauptversammlungen in Osthessen 
F09, F25, F28, F31, F34

Der OV Hanau F 09 lädt am 6. März 2015 zur
Jahrshauptversammlung ein.
Es stehen Wahlen an.



Der OV Lauterbach F 25 lädt am 13. März 2015
um 19 Uhr ins Posthotel Johannesberg ein.


Der OV Eschwege F28  lädt am 13. März
2015 zur JHV in die Gaststätte "Zum goldenen
Engel" um 19 Uhr nach Eschwege ein.


Der OV Nidderau F 31 hält seine JHV auch
am 13. März 2015 in der Willi-Salzmann-Halle
in Windecken ab.


Die Jahreshauptversammlung des OV F 34 findet
am 11. April 2015 um 16:00 Uhr im Boglerhaus
statt.
04.03.2015
OV Wahlen in Emmerich

Gewählt wurde bei Emmerichs Amateurfunkern (DARC). Erster Vorsitzender, Ausbildungsleiter und verantwortlich für die Jugendarbeit: Hermann Römer, bereits seit 26 Jahren Ortsverbandsvorsitzender und ein Garant für perfekte Ausbildungen zum Funkamateur.

Der alte ist der neue Vorstand - | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/emmerich/der-alte-ist-der-neue-vorstand-aimp-id10417327.html#plx299680253
Die WAZ berichtet über die OV-Wahlen in
Emmerich.

04.03.2015
Wie kommen die Löcher in das Handynetz?

Die Funknetzplaner der beiden größten
Mobilfunkanbieter in Deutschland, Telekom und
Vodafone, erklären, warum das Handynetz oft so
schlecht ist.
04.03.2015
Nach Stromzähler nun auch Wasserzähler?

Wird diese Technik auch in Deutschland
Einzug halten? 300 Haushalte in Oberndorf (AT) werden derzeit mit neuen Funk-
Wasserzählern
ausgestattet. Kritiker
warnen vor Elektrosmog und befürchten, dass der
Datenschutz nicht gewahrt ist.



03.03.2015
Schüler brauchen Hilfe bei Ballonprojekt

2013 starteten die Schüler den Wetterballon
"Stratos 1". Doch da lief einiges schief. Das soll
mit "Stratos 2" nicht passieren. Jetzt haben sogar
Funkamateure ihre Hilfe angeboten. Wird es eine
Funknutzlast geben?
Diesmal darf nichts schief gehen

03.03.2015
Stratosphärenballon aus Jena in der TLZ

Der Stratosphärenballon mit Funknutzlast
aus Jena hat heute einen Artikel in der
Thüringer Landeszeitung bekommen..


03.03.2015
DVBT-Receiver nächstes Jahr für die Tonne?

Warum wir nächstes Jahr wegen des neuen
DVBT-Standards die meisten Geräte entsorgen
können...


03.03.2015
Feuerwehrmänner hören illegal Funk ab

Zwei Mitglieder einer freiwilligen Feuerwehr in
Iserlohn sollen privat illegal den Funk der Wehr
abgehört haben, um ihrer Löschgruppe daraus
Vorteile zu verschaffen.

02.03.2015
Physiker warnt vor Funkstrahlen

Können elektromagnetische Felder krank
machen? Der Physiker und ÖDP-Europa-
Abgeordnete Prof. Dr. Klaus Buchner ließ keinen
Zweifel daran.

Professor Dr. Klaus Buchner stellte Zahlen und Forschungen vor, um die gesundheitlichen Gefahren durch Funkbelastung zu beschreiben. − Foto: Riedlaicher

01.03.2015
OV Weinheim in der Schule

Beim Tag der offenen Tür in der
Carl-Engler- Realschule in Hemsbach wurde der
OV Weinheim präsentiert.


01.03.2015
Fieldday Sternenwelt Vogelsberg

Die Redaktion von "Amateurfunk ist MINT"
plant vom 20. bis 23.03.2015 einen Fieldday
an der Sternenwelt Vogelsberg in Feldatal.


Die Quellenangaben der enthaltenen Bilder und
Texte entnehmen Sie bitte dem Link unter

Leider ist es aus Platzgründen nicht möglich,
ellenlange Links komplett zu veröffentlichen.
Texte können gekürzt oder umgeschrieben sein.